Suche
  • Dörthe Haltern

Was bedeutet... Schizophrenie?

Aktualisiert: 9. Sept 2018


Das ist doch schizophren! Hört der Stimmen, oder was? Das muss doch Schizophrenie sein, was sonst?


Das Wort Schizophrenie findet recht häufig Einklang in unseren Alltag und wird doch sehr oft missgedeutet. Häufig wird sogar darüber gelacht und die wenigsten Menschen wissen, was diese oftmals irreversible Krankheit eigentlich bedeutet. Schizophrenie ist eine schwere psychische Störung des Ichs, häufig begleitet von wahnhaften Störungen und Halluzinationen. Sie gehört zu den Psychosen, was bedeutet, dass der Erkrankte seine Krankheit nicht erkennt. Bis heute sind die Symptome der Schizophrenie nur medikamentös behandelbar. Eine begleitende Psychotherapie kann zwar förderlich sein, die Schizophrenie jedoch meist nur bei einem Drittel der Betroffenen heilen.


Die Störung äußert sich vielfältig und ist so in verschiedene Unterformen aufgeteilt. Die häufigste Form ist die paranoid-halluzinatorische Schizophrenie, die sich so darstellt, wie es dem ungefähren Bild der meisten Menschen über Schizophrenie entspricht. Der Betroffene leidet unter einer schweren Ich-Störung, begleitet oft von Wahnvorstellungen und akustischen Halluzinationen.


Als Ich-Störungen wird ein Unvermögen die eigenen Grenzen des Ichs zu halten bezeichnet. Sie sind gekennzeichnet von einer falschen Wahrnehmung der Realität und der eigenen Person, wobei die Grenzen zwischen Ich und Umwelt nicht eingehalten werden können. Typische Phänomene, die hier bei einer Schizophrenie auftreten sind unter anderem:

  • Gedankeneingebung : Gedanken werden nicht mehr als eigene Gedanken, sondern als von außen eingegeben erkannt

  • Gedankenentzug: es herrscht das Gefühl vor, die eigenen Gedanken würden "weggenommen" werden

  • Gedankenausbreitung: es gilt die Vorstellung, Andere wären in der Lage die eigenen Gedanken mithören zu können

Betroffene leiden hierbei oft unter religiösen Wahnvorstellungen oder dem Glauben, von Außerirdischen und anderen fremden Mächten beeinflusst zu werden. Oft entsteht ein paranoider Wahn.


Ein weiteres, klassisches Symptom sind akustische Halluzinationen, die sich durch Stimmenhören auszeichnen. Auch diese Vorstellung wird häufig müde belächelt. Doch wie äußern sich diese eigentlich? Hierbei handelt es sich um kommentierende Stimmen, die über den Betroffenen und sein Verhalten reden, oft in Dialogform. Meist verhalten sie sich abwertend gegenüber dem Betroffenen oder seinem Umfeld.


Auch wenn dies vollkommen abwägig klingt, so ist es dem Betroffenen nicht möglich zu dieser Erkenntnis zu kommen. Für ihn sind die Symptome und sein Erleben real. Eine Krankheitseinsicht kann nicht getroffen werden. Sich im Alltag zurecht zu finden und ein normales Leben zu führen ist nicht möglich.


Das britische Studio Ninja Theory entwickelte in einem aufwendigen Projekt das Videospiel Hellblade: Senua's Sacrifice, welches den Spielern das Phänomen Schizophrenie näher bringen sollte. Mit aufwendigen Vorbereitungen durch Recherchen, Gesprächen mit Psychologen und Erfahrungsberichten von Betroffenen, entstand eine sehr realistische Visualisierung, die sich nicht davor zurückhielt schonungslos auch die schweren Episoden darzustellen.

Wir beraten Sie gerne. Nutzen Sie unser Kontaktformular und informieren Sie sich über die Möglichkeiten der Reittherapie.

© 2018 by Dörthe Haltern                                                                                                                                                                                         Impressum